Schadstoffsanierung

Schadstoffsanierung

Die FRUNZ Schadstoffsanierung GmbH ist im Bereich Abbruch und Entsorgung von asbesthaltigen Baustoffen/Materialien spezialisiert. Bei Umbau- und Abbrucharbeiten werden Asbetsfasern freigesetzt. Für Mensch und Umwelt sind Asbestfasern äusserst gefährlich, weshalb ein Rückbau durch nicht SUVA anerkannte Firmen verboten ist.

Die «unsichtbare» Gefahr

Asbest wurde auch „Wunderfaser“ genannt, weil er eine große Festigkeit besitzt, hitze- und säurebeständig ist, hervorragend dämmt und die Asbestfasern zu Garnen versponnen und diese verwebt werden können. Mit diesen Voraussetzungen konnte sich Asbest in der Bauindustrie durchsetzen. Aufgrund der inzwischen eindeutig festgestellten Gesundheitsgefahren die von Asbest ausgehen, ist der Einsatz in der EU und der Schweiz (seit 1990) verboten. Heute steht meist Entsorgung im Vordergrund.

Die Frunz Schadstoffsanierung GmbH hat die Zeichen der Zeit erkannt und sich vor knapp zwei Jahren auf den Rückbau von mit Schadstoffen versehenen Häuser/Gebäude spezialisiert. Die unsichtbare Gefahr auf keramischen Belägen, Novilonböden, Eternitprodukten, Fensterkitt, Elektro-Tableaus usw. wird zuerst mittels Probeentnahmen und anschliessender Analyse ermittelt. Falls die Proben Asbest oder andere Schadstoffe enthalten, wird ein Rückbaukonzept erstellt und die Materialien von SUVA anerkannten Fachspezialisten professionell entfernt.

Die Dienstleistungen der FRUNZ Schadstoffsanierung GmbH:
  • Beratungen
  • Gebäudeanalysen
  • Probeentnahmen
  • Erstellung von Analyseberichten
  • Ausarbeitung von Sanierungskonzepten
  • Fachgerechte Sanierung inkl. Entsorgung
  • Schlussmessungen und Abnahmen

SUVA
FRUNZ Schadstoffsanierung GmbH, Landstrasse 170, 5415 Nussbaumen
Tel. 056 282 35 68, info@frunzag.ch

realisiert 2016 PixTec® Informatik